Lebensversicherung/ Rentenversicherung

Lebensversicherung/ Rentenversicherung

Fast jeder hat eine Lebensversicherung und/oder eine Rentenversicherung zur privaten Absicherung, für die Ausbildung der Kinder, für die Altersvorsorge… Wenn allerdings die Versicherung zur Auszahlung kommt, ist die Enttäuschung so häufig, wenn die Leistungen weit hinter den Versprechungen zurückbleiben. Noch größer ist die Enttäuschung dann, wenn eine solche Versicherung vorzeitig gekündigt werden muss. Hier erhält der Versicherungsnehmer in der Regel weit weniger als er über die Jahre einbezahlt hat.

Bei folgenden Fallkonstellation kann ich Ihnen helfen:

  • Sie wollen Ihren Versicherungsvertrag möglichst ohne Verlust beenden
  • Die Auszahlung Ihrer Lebensversicherung bleibt deutlich hinter den ursprünglichen Versprechungen zurück
  • Sie haben Ihren Versicherungsvertrag in der Vergangenheit bereits mit Verlust gekündigt.

Durch einen Aktuar (Versicherung Mathematiker) kann Ihr korrekter Auszahlungsanspruch festgestellt werden. Alternativ können Sie Ihren Versicherungsvertrag weitgehend Verlust frei durch einen Widerspruch beenden. Dies gilt auch, wenn Sie den Versicherungsvertrag bereits gekündigt haben.

Sie haben zwischen den Jahren 1995 und 2007 eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen und wollen diese jetzt vorzeitig beenden? Sie können jetzt durch einen Widerspruch der Lebensversicherung das Maximale Ihrer eingezahlten Beiträge zurückfordern und bekommen oft über 30% mehr Geld zurück als bei einer Kündigung. Auch aus bereits gekündigten oder abgelaufenen Verträgen lässt sich im Nachhinein noch Geld herausholen.

Widerspruch statt Kündigung der Rentenversicherung

Der BGH hat entschieden, dass laufende und auch bereits beendete Rentenversicherungsverträge jederzeit rückabgewickelt werden können, wenn der Versicherungsnehmer bei Vertragsschluss nicht oder nicht richtig über sein Widerspruchsrecht belehrt wurde bzw. ihm nicht alle Unterlagen vorgelegen haben. Dies betrifft etwa 80 % der Rentenversicherungen, die zwischen dem 21.7.1994 und dem 31.12.2007 geschlossen wurden.

Dies bedeutet, dass Sie diese Verträge – unabhängig davon, ob Die diese gekündigt haben oder nicht – heute noch widerrufen können. Bei einem erfolgreichen Widerspruch haben Sie Anspruch auf Rückzahlung sämtlicher Prämien zuzüglich einer Nutzungsentschädigung. Allerdings müssen Sie sich den Risikoanteil anrechnen lassen; dieser beträgt in der Regel etwa 10 % der Prämien.

Welche Rentenversicherungsverträge sind widerrufbar?

Wenn Sie einen Rentenversicherungsvertrag zwischen dem 21.7.1994 und dem 31.12.2007 abgeschlossen haben, ist dieser grundsätzlich widerrufbar. Dies gilt auch für Riester-Rentenversicherungen, Berührung-Rentenversicherungen und fondsgebundenen Rentenversicherungen. Zu beachten ist allerdings, dass Riester-Fondssparpläne und Riester-Bank Sparpläne nicht widerrufen werden können, da diese in der Regel über eine Bank und nicht über eine Versicherung abgeschlossen worden sind.

Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung überprüfe ich, ob die Widerspruchsbelehrung Ihres Versicherungsvertrag fehlerhaft ist. Ist dies der Fall, informiere ich Sie über die Einzelheiten der Rückabwicklung. Sie entscheiden dann, ob Sie ihre Rechte weiterverfolgen wollen.